Die eigene Nische entdecken

Posted · Add Comment
nische

Wobei fühlst du dich wie ein Fisch im Wasser? “Wie ein Fisch im Wasser” .. wir nutzen diesen Ausdruck, wenn wir sagen wollen, dass jemand etwas tut, das ihm ganz natürlich zufließt, leicht fällt und worin er häufig außergewöhnlich gut ist. Wenn ich Menschen beobachte, die etwas besonders beherrschen, sei es Sport, Mathematik, Umgang mit Menschen oder Geige spielen, beneide ich sie für ihren scheinbar klaren Platz im Leben. Sie habe ihre Nische gefunden und sind dort offenbar glücklich und erfolgreich.

Ich habe mich selbst immer als jemanden gesehen, der das meiste zwar recht schnell lernen kann, aber nicht so richtig einen Bereich hat, in dem er wirklich exzellent ist. Ich kann mit meinem Körper, meinen Mitmenschen und meinem Verstand einiges anfangen. Allerdings beobachte ich, dass offenbar die meisten erfolgreichen Menschen eine klare Domäne in einem dieser drei Bereiche haben. Ich denke dabei immer an Menschen wie Michael Jordan, Mutter Theresa und Albert Einstein. Wo soll also meine eigene Nische liegen wenn ich ein Generalist bin?

Mit Nische allgemein meine ich hier den Lebensraum und damit die Umwelt und das Umfeld. Meine “eigene” Nische wäre für mich der Lebensraum, in dem ich mich fühle wie der sprichwörtliche Fisch im Wasser .. wo das was ich tue, wo ich es tue und mit wem ich es gemeinsam tue so gut wie möglich zu mir passt. Ich möchte behaupten, dass so eine Nische für die meisten Menschen (besonders in unserer jetzigen Gesellschaft) zu finden ist .. selbst für Fälle wie mich. Das Angebot an Tätigkeiten und die Freiheit unser Leben so zu gestalten wie wir es selbst wollen ist heutzutage enorm. Ich meine man kann heute als der größte Fan der 2. Staffel der Schlümpfe leben (danke Gary Vaynerchuk) oder als ausgezeichneter Weinkenner für eine einzige Sorte. Man kann sich auf die verrücktesten Sachen spezialisieren und durch das Internet kann man 100% sicher sein, dass man irgendwo auf der Welt Mitstreiter und Interessenten findet. Meist sind sie um die Ecke .. man wusste es nur vorher nicht. Jeder der aufsteht und eine klare Meinung vertritt wird im Diskurs Freunde und Feinde finden.

Zurück zu der Frage was meine Nische sein könnte. Ich glaube, dass ein Vorteil, den ich als Generalisten habe, sein könnte, dass ich mit unterschiedlichsten Menschen zusammen arbeiten kann. Das habe ich als Offizier bei der Luftwaffe gemerkt. So kann ich z.B. Spezialisten und deren Fächer sinnvoll zusammen führen und so neue Bereiche erschließen. Ein anderer Vorteil ist, dass ich sehr unterschiedliche Haltungen und Lebenssituationen gut nachvollziehen kann.

Wenn ich über mein Generalist sein hinaus eine Fähigkeit nennen müsste, die mich auszeichnet, dann wäre es, dass ich scheinbar ein natürlicher Katalysator für Entwicklung bin. Ich habe das Gefühl, dass ich oft ohne es zu beabsichtigen Entwicklungsprozesse anstoße oder fördere .. z.B. simple Dinge wie aufhören zu rauchen oder abnehmen scheinen Menschen um mich herum auf einmal leichter zu fallen .. oder Beziehungen entwickeln sich zum guten oder schlechten schneller, je nachdem wie der Impuls der Mitmenschen ist .. ich mache nichts neues .. ich beschleunige nur das in den Menschen gegeben ist.

Diese Beobachtungen haben mich letztendlich dazu gebracht Psychologie zu studieren und mich als werdender Coach und Unternehmer wahrzunehmen. Ich habe ein gutes Gefühl, wenn ich an eine Zukunft in dieser Nische denke und darauf muss ich erstmal vertrauen.

Was ist deine Nische?

-Ben-